Die Tagesmutter

 

 

Mein Name ist Fan Bartels

 

Ich wurde im Februar 1976 in Diepholz geboren und lebe seit 2007 in Westerstede.

 

Nach meiner "Mittleren Reife" (Realschulabschluss) 1992 habe ich eine Ausbildung zur Tiermedizinischen Fachangestellten (Tierarzthelferin) in Oldenburg erfolgreich 1995 abgeschlossen, 2002  folgte eine Umschulung zur Hotelfachfrau in Bad Zwischenahn, die ich 2004 ebenfalls erfolgreich abschiessen konnte.

 

Durch eine glückliche Fügung bekam ich 2012 die Möglichkeit beim Deutschen Kinderschutzbund e.V. im Kinderhaus "Blauer Elefant" für 6 Monate tätig zu werden. Dort bekam ich erste Eindrücke über die Arbeit mit Kindern und habe mich entschlossen das zu meinem Beruf zu machen.

 

Gesagt - getan! 2012 bis 2013 habe ich am Curicculum zur "Qualifizierten Tagespflegeperson" (Tagesmutter) mit 160 Unterrichtsstunden bei der KVHS teilgenommen und anschließend die Pflegeerlaubnis durch das Jugendamt Westerstede Kreis Ammerland erhalten.

 

2013 habe ich angemieteten Räumen betreut und seit 2014 betreue ich in meiner Wohnung im Gießelhorst.

 

 

Das 4-beinige Team

 

"Merida & Elsa"

 

Elsa ist 2015 aus Rumänien als ehemalige Strassenhündin bei mir eingezogen.

Vom ersten Tag an liebte sie die Kinder über alles und möchte immer und überall dabei sein!

Merida wurde im Frühjahr 2017 mit Ihrer Mutter und den Geschwistern auf den Straßen Ungarn gefunden. Seit Sommer 2017 ist sie mit im Team und eine absolute Kuschelmaus.

 

 

  "Mia"

 

Mia lebt seit 2011 bei mir und ist die Prinzessin des Hauses.

Sie ist anfangs eher auf Abstand und beobachtet aus der Ferne!

 

 

"Nala"

 

Nala lebt seit 2019 bei mir und ist am liebsten draußen. Ab und an schaut sie mal vorbei und guckt ob alles in Ordnung ist.


Zwar nur zum angucken aber dafür werden sie ausgiebig von den Kindern beobachtet....

 Meine Axolotl (Ambystoma mexicanum)

 


Arbeitsgemeinschaft Kindertagespflege im Ammerland e.V.

Vorstandsmitglied seit 2018

 


Je früher unsere Jugend von sich aus jede Rohheit gegen Tiere als verwerflich anzusehen lernt,

je mehr die drauf achtet, dass aus Spiel und Umgang mit Tieren nicht Quälerei wird,

desto klarer wird auch später ihr Unterscheidungsvermögen werden,

was in der Welt der Grossen Recht und Unrecht ist!

Theodor Heuss

(1884-1963)